Santorin – Folegandros 28.04.18

Nachdem wir genug gesehen haben vom Touristenrummel legen wir in Santorin ab. Unser nächstes Ziel ist ein Ankerplatz bei der Insel Folegandros, 33 Meilen müssen zurückgelegt werden, dieses Mal wieder unter Motor mit Segelunterstützung, wie so oft hier im Mittelmeer. 

Ronja geniesst die Aussicht

Ronja wartet aufs Gassi gehen. Dazu muss zuerst das Beiboot zu Wasser gelassen werden, was innert kürzester Zeit passiert. An Land gibt es eine kleine Mohle wo das Beiboot angebunden wird. 

Anlanden

Auch beim Eindunkeln muss Ronja noch einmal an Land. Was halt vor Anker schon immer ein bisschen umständlicher ist.

Das Ankerlicht brennt bereits

Glücklicherweise ist Roman mit an Bord, so gibt es auch wieder eine Luftaufnahme mit seiner Drohne.

Luftaufnahme mit der Drohne

Alle Bilder Roman Hugi

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.